top of page

Entstehungsgeschichte

wie alles begann...

Geschichte twentytwo

Tradition. Im Dresdner Kreuzchor die Kindheit verbracht und aufgewachsen, war dieser Begriff für unsere Mitglieder ein ständiger Begleiter. So genossen wir seit dem achten Lebensjahr eine musikalische Ausbildung, die über die Jahre mit intensiver Chorarbeit und individueller Stimmbildung geprägt war und uns bis hin zu unserem Abitur 2022 begleitete. Aus den letzten Ziffern unseres Abschlussjahres wurde schließlich der Name unseres Ensembles. Uns Abgänger des Kreuzchores verbindet daher seit der Kindheit eine enge brüderliche Beziehung, die vor allem im gemeinsamen Musizieren und Internatsleben ihren Ursprung fand und 2019 zur Gründung des, im Dresdner Kreuzchor traditionellen, Vokalensembles führte. 

Doch der Weg zum twentytwo-ensemble war kein leichter. Wir begannen 2017 - als viele unserer Mitglieder im zarten Alter von 13 Jahren noch im Knabenchor sangen, andere schon den Anschein von Männerstimmen besaßen. Für eine private Feier studierten wir zwei einfache a cappella-Werke ein, um diese aufzuführen und mal so richtig zu zeigen, was wir drauf haben - mit mäßigem Erfolg: Chaos in den Proben, Unstimmigkeiten über die Gestaltung und Stimmaufteilung, Konzentration knapp über dem Nullpunkt und beim Auftritt katastrophale Rhythmusfehler. Auch wenn es überraschend erscheint, dass wir bis zum Auftritt überhaupt ein präsentierbares Ergebnis erarbeiten konnten: Rückblickend kann unsere Leistung beim späteren Auftritt wohl kaum als "qualitativ" gewertet werden. Doch wir bemerkten, dass uns das gemeinsame Singen außerhalb unsere Verpflichtungen im Knabenchor mindestens genauso viel Freude bereitete, und so nahm das Projekt "twentytwo-ensemble" eine erste greifbare Gestalt an - Wir begannen, regelmäßig gemeinsam zu proben.

Corona Musik
Probenarbeit

Die ersten Proben waren oft mühsam, hatten wir doch noch nie ohne professionelle Anleitung musiziert, jedoch leisteten diese ersten Proben einen kritischen Beitrag zur Entwicklung unserer Zusammenarbeit und mündete im ersten öffentlichen Auftritt: einem  Weihnachtsliederabend in einem Dresdner Seniorenheim am Ende des Jahres 2019, den wir mit Bravour und erstem äußerst positivem Feedback meisterten.

Doch leider verschonte die Pandemie auch uns nicht und so mussten wir das Musizieren vorerst auf Eis legen. Allerdings ließen wir uns davon nicht entmutigen und nahmen uns einem Online-Projekt an. Dabei fügten wir unsere Stimmen zum Volkslied "Frisch gesungen" zusammen, welche wir vorher jeder zu Hause aufgenommen haben. Zudem begaben wir uns in kleiner Gruppe  auf die Kinder-Intensivstation des Universitätsklinikums Dresden, um den Patienten mit unserem Gesang ein wenig Weihnachtsstimmung zu überbringen. Trotz der Umstände gelang es uns, die Probenarbeit langsam, aber stetig wieder aufzunehmen und weitere Auftritte zu organisieren - sowohl im privaten als auch im öffentlichen Rahmen.

Der Höhepunkt unseres bisherigen Schaffens waren die beiden Sommertourneen 2022 und 2023, die uns bereits durch viele Orte Deutschlands führten und auf denen wir Konzerte geben durften, an die wir uns gern erinnern. Wir sind froh, dabei auf so viel Freude und Zuspruch gestoßen zu sein, weshalb wir uns als Ensemble noch besser kennenlernen und weiterentwickeln konnten. Freuen Sie sich mit uns auf viele weitere Konzerte, in denen wir gemeinsam die Welt der Musik erkunden!

Dresden Konzert
bottom of page